Sascha Trenz wird neuer Trainer

33-Jähriger ist Nachfolger von Erich Vogl – Tobias Bielmeier neuer Co-Trainer 

v. l.: Spartenleiter Thomas Ketzer, Trainer Sascha Trenz, Co-Trainer Tobias Bielmeier, 2. Spartenleiter Martin Weindlv. l.: Spartenleiter Thomas Ketzer, Trainer Sascha Trenz, Co-Trainer Tobias Bielmeier, 2. Spartenleiter Martin Weindl

17.05.2019 - Die Würfel sind gefallen: Nach monatelanger Suche hat der Sportverein Geiersthal, Angehöriger der Kreisliga Straubing, mit Sascha Trenz einen neuen Spielertrainer verpflichtet. „Wir sind sehr glücklich, dass es mit Sacha geklappt hat. Er ist ein erfahrener Spieler und Trainer. Wir sind überzeugt, dass Sascha unserer ehrgeizigen Mannschaft neue Impulse geben kann“, sagt SV-Spartenleiter Thomas Ketzer zur Neuverpflichtung.

Der 33-Jährige betonte bei seiner Vorstellung die Vorzüge in Geiersthal: „Ich trete hier eine sehr spannende Aufgabe in einer tollen Liga an. Der SV ist ein toll geführter Verein und ich freue mich riesig auf die Zusammenarbeit mit meiner neuen Mannschaft.“

Zuletzt war der in Ruhmannsfelden lebende Neucoach Spieler der SG Edenstetten, wo er die Meisterschaft in der A-Klasse Bogen geholt hat. Seine letzte Trainerstation war in der Saison 2017/2018 die Spvgg Allersdorf. Vorher hat er bereits in Stephansposching als Chefanweiser gearbeitet.

Oberstes Ziel für die neue Saison ist ganz klar der Klassenerhalt der Kreisliga Straubing: „Wir wollen vom ersten Spieltag weg gut mitspielen und zu keiner Phase der Saison etwas mit dem Abstiegskampf zu tun haben“, betont Trenz.

Der Nachfolger von Erich Vogl – er wechselt bekanntlich als Co-Trainer zur DJK Vilzing -  wird zukünftig von Tobias Bielmeier (31) unterstützt. Der ehemalige Bayernligaspieler und Torjäger des SV hat zur Winterpause seine Schuhe wegen anhaltender Kniebeschwerden endgültig an den berühmten Nagel gehangen. „Als neuer Co-Trainer werde ich den Sascha bestmöglich unterstützen. Für mich ist das eine absolut spannende Aufgabe auf die ich mich sehr freue“, so Bielmeier.

Auch in den Spielerkader ist Bewegung geraten. Neben Erich Vogl (zur DJK Vilzing) verlässt Robert Peter (zur Spvgg Ruhmannsfelden) im Sommer den SV. Nicht mehr in der ersten Mannschaft spielen wird außerdem Stefan Weindl, der kürzertritt. Neu zu den Rot-Weißen stoßen ab Juli Simon Neumaier (TSV Bodenmais), Tobias Maurer (Spvgg Teisnach) und Nachwuchskeeper Max Meindl (A-Junioren SV Gotteszell). Außerdem wird der ehemalige Kapitän Patrick Gegenfurtner nach einer Auszeit wieder am Ball sein.

 „Ich denke wir sind für die Saison 2019/2020 mit dem Trainerduo Trenz/Bielmeier gut gerüstet und dürfen deshalb zuversichtlich dem nächsten Kreisliga-Spieljahr entgegenblicken“, fasst Spartenleiter Thomas Ketzer zusammen. Im Gespann mit seinem Stellvertreter und bisherigen Co-Trainer Martin Weindl hat er die Transfers eingetütet.

Thomas Gierl