Der Geier, unser Verein!

                    familiär. sportlich. fair.  

 Der SV Geiersthal wünscht 

frohe Weihnachten und ein 

gutes neues Jahr 2023

SV-Sportlerfamilie feiert besinnliche Weihnacht

Ehrung verdienter Funktionäre – weihnachtliches Singspiel der Allerkleinsten – Lob vom Bürgermeister

 

20.12.2022 „Die SV-Sportlerfamilie lebt!“ Richard Gruber, Bürgermeister der Gemeinde Geiersthal und heuer erstmals Schirmherr des Wald- und Sportfestes, brachte mit wenigen Worten auf den Punkt, was 145 Vereinsmitglieder vorher in einer rund vierstündigen vorweihnachtlichen Feier empfunden haben. Initiiert von SV-Boss Stefan Ketzer präsentierte sich der SV Geiersthal als starke Gemeinschaft. Die Allerjüngsten sangen und trugen Gedichte vor, der Nikolaus gab charmant Anlass zum Lachen, verdiente Aktive und Funktionäre erhielten ihre Ehrungen und die Küchencrew im Gasthaus Gierl (Hartmannsgrub) verwöhnte mit Gaumenfreuden.https://strato-editor.com/.cm4all/uproc.php/0/Weihnachtsfeier%202022/.picture-400.jpg/picture-400?_=185435e1f15
Eigentlich sind die Rot-Weißen ja beim „Kramerwirt“ in Geiersthal beheimatet. Aus Platzgründen mussten sie heuer erstmals für die Weihnachtsfeier nach Hartmannsgrub ausweichen. „Herzlichen Dank für euere tolle Unterstützung und das erstklassige Essen“, richtete Stefan Ketzer berechtigterweise Dankesworte an die Hausherren.
Der Gierl-Saal war rappelvoll, als Bürgermeister Richard Gruber, sein Stellvertreter Ludwig Weindl, SV-Ehrenvorsitzender Rudi Ketzer, SV-Ehrenspielführer Herbert Fendl und die ganze Sportlerfamilie begrüßt worden sind.
Weihnachtsflair
Anna Ketzer umrahmte das Programm musikalisch und die Allerkleinsten erfreuten unter der Regie ihrer Mütter mit einem vorweihnachtlichen Singspiel, das Hanna Weindl als Erzählerin umrahmte. Michael Bauer, eigentlich „glänzende Torwartfigur“ in den SV-Reihen, erheiterte nicht nur als kleiner Schulbub verkleidet mit einem lustigen Gedicht das Gemüt, sondern auch als charmanter Nikolaus, der locker-flockig aus dem Nähkästchen plauderte.

Dem Vereinsvorsitzenden Stefan Ketzer blieb die ehrenvolle Aufgabe umfassende Dankesworte an die Sportlerfamilie zu richten. Insbesondere hob er das große Engagement beim Pfingstfest und die sportlichen Anstrengungen hervor.

Bereits Anfang Dezember trafen sich rund 60 Nachwuchsfußballer zu ihrer Feier. Die A-Jugendlichen, heuer erstmals wieder eigenständig auf dem Platz, waren Teil der samstäglichen Veranstaltung. Sie alle sollten mit neuen Trainingsanzügen, gesponsert vom „Kramerwirt“, beschenkt werden. Die derzeitigen Lieferschwierigkeiten allerdings machten diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Auf die Weihnachtsgeschenke muss der Nachwuchs deshalb noch ein bisschen warten.

Vereinsehrungen

Genschenke in Form von Auszeichnungen hatte SV-Schriftführer Hans Krippner parat. Zusammen mit Stefan Ketzer und Richard Gruber ehrte er Matthias Fischer (Hauptkassier), Christoph Kilger (Platzwart), Christian Rankl (Beisitzer) und Matthias Weindl (Leiter der Juniorenabteilung) mit der bronzenen Ehrennadel des Vereins. Sie alle trugen auch schon hundertfach das Fußballtrikot für den SV. Über die Ehrung der Aktiven berichten wir gesondert.

Ausblick

Zu lange in Erinnerungen zu schwelgen ist nicht die Art beim SV. Der Blick richtet sich zum Jahresende 2022 bereits auf die kommenden Veranstaltungen und Aktivitäten. So startet das Jahr 2023 nach zweijähriger Pause wieder mit einem Skiausflug. Vom 26. bis 29. Mai (Pfingsten) findet dann das 54. Geiersthaler Wald- und Sportfest statt. Auch die komplette Neuwahl der Vorstandschaft steht nächstes Jahr auf der Tagesordnung. Das Jahr 2023 beschließen wird der SV wie immer mit einer vorweihnachtlichen Feier, die bereits auf den 16. Dezember terminiert ist.
Während der SV also wieder viel vor hat, sicherte Bürgermeister Richard Gruber die vollste Unterstützung durch die Gemeinde zu: „Ihr seid ein einzigartiger Verein, der es schafft, in
Eigenregie eine so große Veranstaltung wie das Pfingstfest zu organisieren. Euer Engagement auf und neben dem Fußballplatz ist einfach nur spitze.“ - gi

Fotos: Thomas Gierl

1100 Pflichtspieleinsätze für den SV

20.12.2022 Neun Fußballerinnen und Fußballer trugen insgesamt bereits 1100-mal das rot-weiße Trikot bei Pflichtspielen für den SV Geiersthal. Im Rahmen der Weihnachtsfeier erhielten sie deshalb von SV-Boss Stefan Ketzer und Schriftführer Hans Krippner ihre verdienten Ehrungen. Erstmals waren heuer auch Fußballerinnen unter den Geehrten. Jeweils 50 Pflichtspiele für Geiersthal bestritten Isabell Haller, Milena Kargl, Lena Wühr und Larissa Wührer. 150 Spiele im Seniorenbereich absolvierten bereits Maximilian Fuchs, Stefan Linsmeier und Marius Schmaus. Maximilian Schmaus stand 200-fach für den SV auf dem Platz und Franz Wittenzellner bestritt sogar 250 Pflichtspiele bei den Senioren. – gi

Im Foto (v.l). Schriftführer Hans Krippner, die Geehrten Lena Wühr, Maximilian Fuchs, Milena Kargl, Maximilian Schmaus, Larissa Wührer, Marius Schmaus und Franz Wittenzellner sowie SV-Vorsitzender Stefan Ketzer. – Foto: Thomas Gierl
SV Geiersthal Herren 2022/23 Foto: Thomas Gierl

Tobias Bielmeier übernimmt A-Junioren des SV Geiersthal

Der 34-Jährige wechselt zur Saison 22/23 von der „Ersten“ in den Nachwuchsbereich

Tobias Bielmeier

20.12.2021 -  Eine bemerkenswerte Personalie meldet der SV Geiersthal, Angehöriger der Kreisliga Straubing: Zur Saison 2022/2023 übernimmt Tobias Bielmeier, ehemaliger Bayernligaspieler und aktueller Co-Trainer der „Ersten“, die A-Junioren des Vereins.

„Für uns ist es absolut wichtig, auch im älteren Juniorenalter bestens aufgestellt zu sein und damit eine solide Basis für die Seniorenfußballer zu schaffen“, betont Matthias Weindl, Leiter Juniorenfußball, bei der Vorstellung von Tobias Bielmeier.

Nach schwierigen Jahren sei nun der richtige Zeitpunkt, bei den A-Buben einen Neustart zu wagen. Rund 16 Perspektivspieler hat der SV für das neue Team unter der Führung von Tobias Bielmeier bereits zusammen. „Außerdem werden wir mit einigen Geiersthaler Jungs, die derzeit bei anderen Vereinen spielen, Kontakt aufnehmen und versuchen, sie vom Zukunftsprojekt des SV zu überzeugen.“

Der designierte Trainer brennt bereits für seine neue Aufgabe. Bielmeier: „Für mich ist der Aufbau eines neuen Teams eine total spannende Aufgabe, die ich sehr gerne in Angriff nehme. Als mich der Verein gefragt hat, ob ich mir den Schritt zu den A-Junioren vorstellen kann, habe ich nicht lange überlegt.“

Der 34-Jährie ist seit 2019, nachdem er seine sehr erfolgreiche aktive Karriere wegen anhaltender Knieprobleme beenden musste, im Trainerstab des Kreisligisten. Aktuell unterstützt er Spielercoach Matthias Pauli. „Die Zusammenarbeit mit Matthias klappt hervorragend. Bis zum Saisonende werde ich deshalb mit vollem Einsatz weiterhin bei der Ersten sein“, betont Tobias Bielmeier.

Ihm sei zweifellos bewusst, dass die neue Aufgabe im Nachwuchsbereich sehr herausfordernd sein werde. „Ich habe bereits eine Saison die B-Jungs trainiert. Auch das hat mir damals sehr viel Spaß gemacht. Deshalb gehe ich mit riesiger Vorfreude an diese Tätigkeit heran. Ich möchte das große Vertrauen, das der SV mir entgegenbringt natürlich auch zurückgeben und in den nächsten Jahren eine solide Basis für den SV schaffen“, sagt Bielmeier. (gi).  

 Fußballnachwuchs mit Einsatzwillen und Freude am Ball

62 Juniorenkicker in sechs Mannschaften aktiv – Ziel: eigenes A-Team stellen

 13.12.2021 - Trotz aller Unwägbarkeiten durch die anhaltende Corona-Pandemie ziehen die Nachwuchs-Verantwortlichen beim Straubinger Kreisligisten SV Geiersthal ein zufriedenes Fazit nach der Herbstrunde 2021. „Unser Hauptaugenmerk lag darauf, alle Spielerinnen und Spieler auf den Fußballplatz zurückzubringen“, sagt Matthias Weindl, Leiter Juniorenfußball bei den Rot-Weißen.

Auch wenn es keine nennenswerten sportlichen Erfolge gab, blickt er hoffnungsvoll in die Zukunft: „Wir werden unsere Jugendarbeit mit Blick auf die Saison 2022/2023 weiter forcieren. Trotzdem soll bei uns die Freude am Fußball dominieren und klar vor der alleinigen Ergebnisorientierung stehen.“

Seit August belagern 62 Fußballerinnen und Fußballer von den F bis zu den C-Junioren die beiden Sportplätze an der Felburger Straße, um dort zusammen mit ihren Übungsleitern Charly Fischl, Martin Besendorfer, Sophia Müller, Anna Ketzer, Michael Weindl, Simon Neumaier und Stefan Ketzer zu trainieren und ihre Verbandsspiele durchzuführen.

Zusätzlich spielen acht Geiersthaler Jugendliche mit der SG Patersdorf im A-Team. Diese trainieren beim Patenverein. Weindl: „Unser Ziel für die Saison 2022/2023 ist aber ganz klar, wieder eine eigene A-Jugend in den Spielbetrieb zu bringen.“

Bereits in der Jahreshauptversammlung verdeutlichte der wiedergewählte Vereinsvorsitzende und Jugendtrainer Stefan Ketzer die Bedeutung der Nachwuchsarbeit: „Um langfristig sportlich erfolgreich sein zu können und zusätzlich unserer gesellschaftlichen Verpflichtung gebührend nachzukommen, brauchen wir eine hervorragend aufgestellte Nachwuchsabteilung.“

Jugendleiter Matthias Weindl & 2. Vorstand Martin Besendorfer bei der Übergabe der Sporttaschen

Zum Jahresschluss bedankt sich der Jugendleiter ausdrücklich auch bei allen Eltern für deren Unterstützung. „Nur gemeinsam konnten wir die pandemie-bedingt schwierigen Monate meistern“, betont Matthias Weindl. Der Fußballnachwuchs darf sich neben Dankesworten für Engagement und Zuverlässigkeit über Fußballrucksäcke und -taschen als kleine Anerkennung zu Weihnachten freuen. (gi) 

Damenfußballerinnen feiern Doppelmeisterschaft
U17-Nachwuchs und Damenteam auf Platz 1 – Damen sind neuer Bezirksligist

28.05.2021 - Die Fußballerinnen des Sportvereins Geiersthal dürfen sich über eine Doppelmeisterschaft in der abgebrochenen Saison 2019/2021 freuen: Sowohl die U17 als auch das Damenteam sicherten sich Platz 1 in ihren Spielklassen. Während die U17 nächste Saison nicht mehr antritt, spielen die Damen in der neuen Saison erstmals in der Bezirksliga Ost.

Michaela Siegert Torjägerin Michaela Siegert

23 Punkte und 40:15 Tore bescherten den Damen um Top-Torjägerin Michaela Siegert (15 Treffer) in neun Spielen die Meisterschaft vor den punktgleichen Fußballerinnen aus Zinzenzell. Geiersthal sicherte sich allerdings den direkten Vergleich (4:4/4:2) und war auch im Quotienten besser (2,56). Letztlich also eine hochverdiente Meisterschaft. Im erst vierten Jahr ihres Bestehens steigt die Damenelf nun in die Bezirksliga Ost auf.

Lucca Stadler Wechselt zum SV Thenried - Lucca Stadler

Zum Einsatz kamen insgesamt 21 Spielerinnen. Treffsicher waren neben Michaela Siegert vor allem Sabrina Ruh (7 Tore) und Lucca Stadler (6 Tore). Letztere verlässt allerdings den SV zur neuen Saison und wechselt zum Landesligisten SV Thenried.

Als Neuzugänge begrüßen wir Jennifer Nirschl (SV Habischried) und Anna- Maria Müller (1. FC Viechtach). Gecoacht wird die Truppe zur neuen Saison von Christian Benesch, der Paul Kilger ablöst. Kilger bleibt dem SV aber weiterhin als Leiter Damenfußball erhalten.

U17 holt Titel dank Quotienten

Etwas mehr Glück benötigten die U17-Kickerinnen als es um die Vergabe der Meisterschaft ging. In zehn Spielen holten sie 27 Punkte und 52:8 Tore. Eigentlich hatte in der Bezirksoberliga dadurch Ergolding mit 31 Punkten die Nase klar vorne. Durch die Quotientenregelung sprang Geiersthal mit 2,70 gegenüber 2,38 auf Platz eins.

Bemerkenswert: Geiersthal setzte während der Saison 2019/2021 nur 13 Spielerinnen ein und installierte mit Laura Kerscher erst am dritten Spieltag eine feste Torhüterin. Treffsicherste Akteurin war hier Lucca Stadler mit 22 Toren. Dahinter folgt Emily Steer mit 12 Treffern.

 

Den Aufstieg treten unsere B-Mädels wegen Mangels an Nachwuchsspielerinnen allerdings nicht an. Zur neuen Saison kickt dafür eine 2. Damenmannschaft in der Freizeitliga. Gecoacht wurde auch die U17 von Erfolgscoach Paul Kilger. (gi)

 

To-Go-Verpflegung an Pfingsten

Ersatzlösung für abgesagtes Traditionsfest – Vorbestellungen notwendig

07.05.2021 -  „Als Ersatz für das abgesagte Wald- und Sportfest 2021 bieten wir eine To-Go-Verpflegung mit Volksfestschmankerl und einer eigenen Bieredition am Pfingstsamstag und Pfingstsonntag an.“ Stefan Ketzer, Vorsitzender des Sportvereins Geiersthal, teilt diese Vereinsentscheidung „nach vielen Abstimmungsrunden mit den Behörden“ sichtlich erleichtert mit.

Das Coronavirus trifft den SV als Veranstalter des Geiersthaler Wald- und Sportfestes inzwischen knüppeldick. 2020 musste erstmals das Pfingstfest abgesagt werden. Dass auch heuer kein Fest in gewohnter Form mit Bierzelt durchgeführt werden kann, ist ebenfalls bereits länger bekannt. Nun darf der SV zumindest, so der aktuelle Stand, die geplante To-Go-Verpflegung am 22. und 23. Mai organisieren. Zwischenzeitlich stand auch diese Variante wegen behördlicher Auflagen kurz vor dem Aus.

„Es gab und gibt auch jetzt noch viele Unsicherheiten und weiterhin jede Menge Klärungsbedarf und Abstimmungen mit den Behörden. Jedoch können wir jetzt erstmals unsere Planungen finalisieren“, beschreibt Ketzer die verworrene Situation. Der SV schmiedet derzeit an einem Hygienekonzept, um die hohen Auflagen erfüllen zu können. Ketzer sagt trotzdem: „Wir alle freuen uns riesig auf die Pfingsttage und hoffen bei unserer To-Go-Veranstaltung auf große Resonanz aus der gesamten Bevölkerung.“

Das Pfingstfest lieferte bis 2019 jährlich die wirtschaftliche Basis für das Vereinsleben der Rot-Weißen. Inzwischen leert sich die Kasse zusehends. „Wir müssen heuer eine Veranstaltung durchziehen“, weiß Ketzer mit Blick auf die Vereinsfinanzen. Durch den vereinseigenen Sportplatz, das Vereinsheim und den Verbandsabgaben gibt es einfach zu viele Fixkosten, um jahrelang ohne Einnahmen auszukommen. 

Bestellinfos und Abholzeiten

Folgender Ablauf ist nun geplant: Am Pfingstsamstag und Pfingstsonntag bietet der SV jeweils von 11.00 Uhr bis 13.30 Uhr und von 17 Uhr bis 19 Uhr Gickerl mit Semmel, Rollbraten mit Kartoffel- und Krautsalat, Käse vom Laib, Volksfestbrezen und selbstgemachten Kuchen als To-Go-Verpflegung an. Außerdem gibt es die „Gäschdoja-Pfingst-Hoibe“ im Sixpack zu kaufen. Diese eigens kreierte Bieredition mit individuell designtem Etikett entstand in Zusammenarbeit mit der Schlossbrauerei Drachselsried.

Pfingst Hoibe

Wichtig: Essen und Bier muss vorbestellt werden! Bestellungen nimmt Stefan Ketzer bis Donnerstag, 20. Mai täglich von 16 Uhr bis 20 Uhr unter der Telefonnummer (0151) 59942555 per Anruf oder WhatsApp-Nachricht entgegen. Bei der Bestellung wird den Gästen auch die konkrete Abholzeit am Sportgelände in Geiersthal (Felburgstraße) mitgeteilt.

Selbstverständlich müssen auch die Gäste bei der Abholung die geltenden Abstands- und Hygienevorschriften einhalten. Am ganzen Gelände muss eine FFP2-Maske getragen werden. Ein längerer Aufenthalt oder Verzehr der Speisen am Sportgelände sind nicht gestattet.

Stefan Ketzer: „Unsere Gäste können so hoffentlich ein gemütliches Pfingstfest dahoam mit Volksfestschmankerl und Festbier im Familienkreis feiern. Dank der Unterstützung der Gemeinde ist es uns eine besondere Freude auch die Senioren als Ersatz für den ausgefallenen Mittagstisch an Pfingsten bewirten zu dürfen. Vielleicht können wir dadurch ein paar Stunden Normalität in der schweren Corona-Zeit vermitteln.“ (gi)

Speisekarte Pfingstfest dahoam

Teilnahmebedingungen Facebook-Gewinnspiel


Auch 2021 kein Pfingstfest in Geiersthal

03.04.2021 - Erneute Hiobsbotschaft für den Sportverein Geiersthal: wie im Vorjahr muss aufgrund der Corona-Pandemie auch das Pfingstfest 2021 abgesagt werden. „Nach Rücksprache mit Landrätin Rita Röhrl blieb uns keine andere Wahl“, sagt Stefan Ketzer, Vorsitzender des ausrichtenden Sportvereins. „Als Ersatz planen wir an den Pfingsttagen eine To-Go-Verpflegung mit Volksfestschmankerl und einer eigens kreierten Bieredition.“

Wirtschaftlich ist das Geiersthaler Wald- und Sportfest, so der offizielle Name der Traditionsveranstaltung seit 1967, das Standbein für die Fußballer. Das ganze Jahresbudget wird an den vier Festtagen über Pfingsten erwirtschaftet. Obendrein ist das Fest in Geiersthal in den letzten Jahren vor Corona zum absoluten Publikumsmagneten geworden.

Seit 2020 herrscht nun Tristesse am Sportgelände in Geiersthal. Dort, wo sonst Tausende bierselig eine Mega-Party feiern, ist Stille eingekehrt. Nicht nur finanziell ein Desaster. Auch die Dutzenden freiwilligen Helfer aus der SV-Sportlerfamilie verlieren ihren gesellschaftlichen Höhepunkt. Jung und Alt, ehemalige und aktive Sportler und Geschlechtsunabhängig sowieso: an Pfingsten halfen alle zusammen und schufen dadurch diese einzigartige familiäre Atmosphäre in Geiersthal.

To-Go-Verpflegung als Ersatz

Als Ersatz für den gewohnten Volksfestbetrieb mit Bierzelt bietet der SV heuer an zwei Tagen eine To-Go-Verpflegung an. „Wir sind voll in der Planung, damit wir die Hygieneauflagen erfüllen und regelkonform eine Abholung nach Vorbestellung am Sportgelände umsetzen können“, so Ketzer. Details werden aktuell ausgearbeitet. Fest steht bereits, dass es eine Mittags- und Abendverpflegung mit Volksfestschmankerl gibt.

Außerdem bietet der SV eine eigene Bieredition im Sixpack an. Ketzer: „Dann können unsere Gäste wenigsten zu Hause unser Festbier genießen.“ Abgefüllt wird dieses wie gewohnt von der Schlossbrauerei Drachselsried. Das Bieretikett erhält ein individuelles Design. „Vielleicht wird es ja zum Sammlerstück“, scherzt Ketzer.

 

In diesen unsicheren Zeiten sind langfristige Planungen quasi unmöglich. Wie die Vorbestellungen und Abholzeiten der Festschmankerl und des Geiersthaler Festbiers geregelt wird, wollen die Verantwortlichen noch bekannt geben.                                                                                               gi

 

Matthias Pauli übernimmt Traineramt der ersten Mannschaft

Matthias Pauli

07.12.2020 - Eigentlich hätte Matthias Pauli nach seinem Wechsel von Bezirksligist Spvgg Ruhmannsfelden im Frühjahr 2020 bereits zur neuen Saison im Juli auf der Trainerbank des SV Geiersthal Platz nehmen sollen. Doch die Corona-Pandemie wirbelte nicht nur den Fußball-Spielplan durcheinander, sondern machte auch die Planungen des Kreisligisten zunichte. Zur Frühjahrsvorbereitung wird der 36-Jährige nun aber das Ruder des Interimsduos Tobias Bielmeier/Martin Weindl übernehmen.

Der Vollblutfußballer wird unterstützt von Tobias Bielmeier, der als Co-Trainer wieder ins zweite Glied rückt. „Wir bedanken uns sehr herzlich für die tolle Arbeit, die unser Vereinsduo Bielmeier/Weindl in den letzten Monaten geleistet hat“, sagt SV-Spartenleiter Thomas Ketzer in einer Pressemitteilung. Dem neuen Spielercoach wünscht er „viel Glück und sportlichen Erfolg“.

Mit Pauli auf der Kommandobrücke hofft der SV das Saisonziel „Klassenerhalt“ zu erreichen. Als Spieler war er bereits in den zwei Partien nach dem Re-Start im Oktober aktiv und holte mit dem Team vier Zähler. Aktuell liegt Geiersthal mit 21 Punkten auf Platz zehn in der Kreisliga Straubing und hat fünf Zähler Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz. - gi


Schnuppertraining der Geier-Küken

Wir möchten alle Kinder zwischen 4 und 6 Jahren zu einem Schnuppertraining mit unseren Jüngsten herzlich einladen. Der SV Geiersthal und Trainer Matthias Haas freuen sich auf euch.

Schnuppertraining Geier-Küken

E-Mail
Infos